Dienstag, 13. Juni 2017

~Buch Rezension~ zu "Zorn und Morgenröte" von Renée Ahdieh

Cover- und Zitatrechte: Bastei Lübbe One Verlag

Inhalt

"Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...
Eine märchenhafte Geschichte über wahrhaft große Gefühle." - Quelle Klappentext


Der erste Satz...

 
 

Sanft waren sie nicht. Wieso auch? Schließlich erwarteten Sie nicht, dass sie den nächsten Morgen überlebte.“ 

 
Seite 11















Zwischen den Seiten

Ein Märchen wie tausend und eine Nacht. Der junge Kalif ist für den Tod ihrer besten Freundin verantwortlich, Shahrzads sinnt auf Rache und wird zu seiner nächsten Ehefrau.

"Zorn und Morgenröte" trägt viele Elemente der „1001 und eine Nacht" Ursprungsgeschichte in sich und doch entsteht hier eine eigene Geschichte.
Startseite von Bastei Lübbe One


Die Figuren stehen im Mittelpunkt nicht die Geschichten mit denen Sherazade einst ihren Mann betörte.

Menschen lassen sich nicht immer strikt in Schwarz und Weiß einteilen, manchmal sind es die Nuancen die sie auszeichnen. Dass Gefühle im stetigen Wandel sind, ist der rote Faden von "Zorn und Morgenröte" und es entwickelt sich eine Sogwirkung, die mich durch die Seiten getrieben hat.

Sharzad kennzeichnet ein starker Wille und einen eigensinnigen Kopf aus. Immer wieder wird sie von ihren vielseitigen und vielschichtigen Gefühlen geleitet. Chalid der junge Kalif, in denen die Bewohner von Ray ein Ungeheuer sehen umgibt ein Geheimnis, das ist für den männlichen Protagonisten nicht unbedingt überraschend, dennoch passt er absolut in dieses orientalische Abenteuer hinein. Denn ich hatte nicht das Gefühl, dass das Miteinander der beiden aufgesetzt oder gezwungen war.

Neben den Hauptfiguren sind es vor allem die Nebenfiguren wie Jalal oder Despina, die Witz und einen Wohlfühlfaktor mitbringen.

Neben dem Augenmerk auf Carlid und Sharzad entwickelt sich zeitgleich ein weiterer Handlungsstrang ebenfalls zustande gekommen aus den richtigen nachvollziehbaren Überzeugungen, hier stellt sich allerdings die Frage, wie viel davon am Ende bestehen können. Denn der Konflikt an den alle Figuren beteiligt sind, gipfelt in ein Ende, dass ich ohne Band 2 "Rache und Rosenblüte" kaum aushalte.

Lese Spaß

Ich liebe Märchen und "Zorn und Mogenröte" lehnt sich an "Geschichten aus 1001 Nacht" an. Es liest sich sehr gut, weil ich das Gefühl hatte die Charaktere richtig kennenzulernen. Sie sind sehr gut entwickelt worden.

Natürlich ist die Geschichte voller Spannung, denn Sharzad ist mit einem klaren Ziel in den Palast gekommen und die Vergangenheit schwebt die gesamte Zeit über ihr und Chalid.

Genauso hin und hergerissen zwischen anziehen und abstoßen wie Sharzad war ich auch. Das macht unsicher, bindet allerdings an die Geschichte. Ich wollte schließlich wissen, ob ein Happyend möglich ist. Nur verraten wird das eventuell erst im zweiten und letzten Buch "Rache und Rosenblüte"

Fazit

"Zorn und Morgenröte" ist orientalisch, magisch spannend und ein Sammelsurium an unterschiedlichen Gefühlen und Beweggründe. Das alles war für mich greifbar verständlich. Ein Hauch von Liebe, Humor, Spannung und ganz viel Drama liegt zwischen den Seiten versteckt, ich kann nicht aufhören zu lesen, zu hoffen und zu bangen. Hier muss eindeutig sofort zu Band 2 gegriffen werden. 5 Sterne.




Die Shahrzad und Chalid Dilogie im Überblick

Zorn und Morgenröte - Rezension
Rache und Rosenblüte

_____________________________________________________
© Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

Kommentare:

  1. Huhu liebe kumosbuchwolke!

    Entschuldige den Off-Topic Kommentar. Ich möchte dich nur kurz daran erinnern, dass nur noch bis einschließlich Donnerstag (15.06) Zeit bleibt die Kommentare für den Juni einzutragen :)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hey Cindy,

    oh wow - das klingt so toll, da habe ich direkt Lust, das Buch auch gleich zu lesen. Vermutlich werde ich danach auch denken, wieso ich es nicht schon längst getan habe. Es klingt jedenfalls ziemlich perfekt. <3 Hast du eigentlich die Kurzgeschichten als eBooks auch gelesen oder aufn Schirm? Ich wollte die nach Band 1 lesen, weil sie auch so schön klingen. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      stimmt das Buch ist toll, aber mit Band 2 bin ich abgerutscht, dass muss ich später noch mal anfangen, weil es eigentlich ganz spannend ist. Öhm, da war ja etwas, die Kurzgeschichten habe ich total vergessen. Vielleicht lese ich sie später noch.
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.