Montag, 12. Juni 2017

~Buch Rezension~ "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" von Nicola Yoon

Cover- und Zitatrechte: Dressler Verlag

Inhalt


"Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben!

Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren." - Quelle Klappentext


Der zufällige Satz...

 
 

Manchmal macht man etwas aus den richtigen Gründen, manchmal aus den falschen, und manchmal ist es unmöglich, den Unterschied zu erkennen.“ - Maddy

 
Seite 192


















Zwischen den Seiten


Es fällt alles andere, als leicht sich ein Leben in einer Blase vorzustellen und doch gibt es diese Immundefekte, bei denen Menschen vollkommen steril leben müssen, um leben zu können. Maddy leidet an einer solchen Immunkrankheit. Sie war noch nie außerhalb des Hauses, sie weiß weder wie Blumen duften, wie Schneeflocken schmecken oder wie Sonnenstrahlen die Haut erwärmen.
Startseite vom Dressler Verlag


Die einzigen Menschen, die sie seit Jahren täglich um sich hat, sind ihre Mama und Carla ihre Krankenschwester. Zur Schule geht sie natürlich ebenfalls nicht, sie wird via Internet unterrichtet, dass Leben kennt sie nur aus dem Fernseher oder aus Büchern und selbst diese müssen steril sein, bevor sie zu Maddy kommen. Denn jede kleinste Infektion kann tödliche Folgen haben.

Maddy ist allerdings glücklich mit ihrem Leben, denn was man nicht kennt, kann man nicht vermissen. Bis ins Nachbarhaus Olly mit seiner Familie einzieht.

Maddy und Olly freunden sich auf schräge unkomplizierte Weise an und Maddy lernt, was Sehnsucht ist.

"Zum ersten Mal seit langer Zeit will ich mehr, als ich habe." - Maddy, Seite 93


Maddy ist unheimlich stark und am Anfang überzeugt sie damit, dass sie ihr Leben und ihre Krankheit akzeptiert hat. Sie lässt sich nicht unterkriegen und neigt nicht zur Melancholie, obwohl sie jedes Recht dazu hätte.

Erst durch Olly reifen andere Wünsche in ihr heran. Sie bleibt auch weiterhin kämpferisch und hat einen unglaublichen Lebenswillen. Ihr ist das Risiko, dem sie sich aussetzt bewusst und doch ist es ihr in jeder Sekunde wert bis zum Schluss.

Lese Spaß


Das Buch liest sich schnell, manchmal bestehen einzelne Kapitel nur aus wenigen Sätzen oder einfach nur aus Zeichnungen.

Maddy springt mit Anlauf ins Herz und ihre Geschichte wird mir lange im Gedächtnis bleiben. Sie führt ein ungewöhnliches Leben, dass ich mir nur schwer vorstellen kann, trotzdem genießt sie es und besitzt neben viel Fantasie auch einen großartigen Humor.

Als dann Olly ins Spiel kommt, war mir klar, dass sich etwas bei Maddy ändern wird. Olly steckt voller Energie und Bewegungsdrang und ich fand es gut, wie einfach er mit Maddys Erkrankung umgeht, für ihn steht nur das Mädchen im Vordergrund.

Durch Olly entwickeln sich neue Ziele bei Maddy. Ich musste Seite für Seite mitfiebern, denn ich habe mir so sehr gewünscht, dass die beiden auch außerhalb der geschützten Blase eine Chance haben. Aber ich hatte auch Angst vor dem unvermeidlichen Knall und dem tränenreichen Ende.

Einen Knall gab es, nur waren meine Gefühle eher eine Mischung aus Unverständnis, Zorn und Hoffnung, denn diesen Twist habe ich nicht kommen sehen. Es fällt auch schwer die Gründe dafür über längeren Zeitraum zu akzeptieren. Eine Erkenntnis daraus habe ich für mich mitgenommen: Es sind nicht immer die Risiken, die einem das Liebste nehmen können, es sind die Ängste die einen dazu bringen.

Fazit

Mich hat "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" mit seiner zerbrechlichen, feinen Stärke auf ganzer Linie überzeugt. Es sind die Protagonisten, die die Ernsthaftigkeit von Maddys Erkrankung die Härte nehmen und so viel Hoffnung auf ein glückliches Leben vermitteln. Denn um wirklich zu leben, muss man das Leben anpacken und es genießen. 5 Sterne.




_____________________________________________________
© Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

Kommentare:

  1. Hey =)

    ich kann mich dir nur anschließen =). Ich fand das Buch ganz großartig!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ja es war richtig toll. Hast du eventuell auch schon "The Sun is also a Star" gelesen? Das war auch großartig.
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.