Donnerstag, 13. Juli 2017

~Buch Rezension~ "Teestunde mit Todesfall" von Robin Stevens

Cover- und Zitatrechte: Knesebeck Verlag

Inhalt

"Daisy und Hazel verbringen die Ferien bei Daisys Familie in Fallingford. Zu Daisys Geburtstag reist die gesamte Verwandschaft an - von der exzentrischen Tante Saskia bis zum schneidigen Onkel Felix. Nur der zwielichtige Mr Curtis passt nicht so recht ins Bild. Er scheint etwas im Schilde zu führen. Doch als Mr Curtis vor den Augen aller vergiftet wird, ist klar, dass einer der Gäste der Mörder ist.


Während ein Sturm die Verdächtigen im Haus und die Polizei draußen hält, ermittelt Detektei Wells & Wong in ihrem zweiten Fall, diesmal im Kreis der eigenen Familie. Bei so vielen dunklen Geheimnissen wirkt Fallingford auf einmal gar nicht mehr so heimelig..." - Quelle Klappentext



Der erste Satz...

 
 

Diesen Fall, dachte ich bei mir, würde Daisy nicht ruinieren, nur weil ihr nicht gefiel, wie die Dinge sich entwickelten.“ - Hazel

 
Seite 192
















Zwischen den Seiten

Die Schülerinnen-Detektive Daisy Wells und Hazel Wong bekommen es in „Teestunde mit Todesfall“ mit einem weiteren Mord zu tun. Dieses Mal nicht in der Umgebung der Schule Deepdean, sondern während der Ferien auf Haus Fallingford, dem Wohnsitz der Familie Wells.

Der zweite Fall der Beiden ist noch einmal besser und anders geworden.

Die Entwicklung von Daisy aus dem ersten Buch, dass sie zum Schluss auch Hazels Meinung in Betracht zieht, setzt sich in „Teestunde mit Todesfall“ fort. Die Detektei bekommt sogar Zuwachs, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat.

Daisy hat eine besonders chaotische Familie: ihren gutmütigen, leichtgläubigen, liebenswerten Vater Lord Hastings. Lady Hastings (Mami) ist eine Drama Queen und führt sich genauso auf, wie ich mir eine literarisch übertriebene Lady vorstelle und der große Bruder Bertie, mit dem sich Daisy überwiegend zankt. All das zusammengenommen erzeugt ein neues Bild von Daisy. Es lässt sich nicht abstreiten, dass Daisy die Tochter ihrer Eltern ist, denn sie zeigt viele Ähnlichkeiten.

Der Mord an Mr. Curtis passiert während Daisys Geburtstagsfeier, was die Verdächtigen eingrenzt und für Daisy schwierig macht, da der Mörder auch ein Familienmitglied sein kann.

Immer wieder bringen die Ermittlungen Daisy an ihre Grenzen, denn die Beweise werden immer eindeutiger. Daran hat Daisy zu knabbern, zeigt allerdings auch das sie angreifbar und voller Gefühle steckt und macht sie menschlich und nahbarer als im ersten Buch.

Hazel zeigt in der Ferienumgebung ebenfalls gelöstere Seiten an sich, sie ist selbstbewusster geworden und besonders herzlich fand ich Hazels Darstellung als Naschkatze. Hazel ist für Daisy zu einer verlässlichen Freundin geworden und übernimmt sogar die Führung, als es Daisy nicht möglich scheint.

Dieses Mal habe ich mich von den Irrungen, Verdächtigungen und Wirrungen ebenfalls überrumpeln lassen, so dass ich nicht vorab schon das Rätsel gelöst habe, sondern im gleichen Moment wie die Detektivinnen.

Lese Spaß

Ich werde mit jeder Seite, mit jedem weiteren Hazel und Daisy Abenteuer ein größerer Fan dieser Welt und den ganzen darin vorkommenden Figuren.

Es bereitet mir unheimlich Spaß Daisy und Hazel zu begleiten, denn es ist ihre Sprache und die Tatsache das ihre Geschichten gute Rätsel Krimis sind, bei denen die Falllösung immer im Vordergrund stehen wird und nicht die ausführliche Schilderung der Tat.

Fazit

In "Teestunde mit Todesfall" gibt es ein Wiedersehen mit meinem neuen Liebling Spürnasen, Hazel und Daisy. Als Leserin lernte ich die beiden noch intensiver und anders kennen. Es gibt eine Menge neuer Figuren, von denen einige bestimmt wiederkommen. Daisys Familie steht hier im Mittelpunkt und ganz klar, zeigt sich, woher Daisy ihre Charakterzüge hat. Auch Hazel gibt in diesem Buch neue Seiten von sich bekannt. Dieses Mal bin ich den kriminalistischen Fallstricken auf dem Leim gegangen und konnte bis zum Schluss dem Täter nicht auf die Schliche kommen. "Teestunde mit Todesfall" schafft etwas das schon lange kein Buch mit mehreren Bänden geschafft hat, und zwar, dass ich dem neuen Abenteuer ungeduldig entgegenfiebere. Außerdem weiß ich bereits lange wird der dritte Fall "Mord erster Klasse" (erscheint im September) nach Erhalt nicht ungelesen bleiben. 5 Sterne.


Ein Fall für Wells & Wong im Überblick

Fall 1 - Mord ist nichts für junge Damen - REZENSION
Fall 2 - Teestunde mit Todesfall
Fall 3 - Mord erster Klasse - erscheint im 09/2017

_____________________________________________________
© Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

Kommentare:

  1. Liebe Cindy
    Ach, ich freue mich so, dass dir die Reihe auch so gut gefällt wie mir :-)
    Und im September geht es ja dann schon weiter.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Favola,

      die Reihe zählt zu meinen neuen Lieblingen, hier hoffe ich auf viele Abenteuer. Hazel und Daisy dürfen auch gerne Erwachsen werden, was auch wieder interessant wird bei dem Lauf der historischen Entwicklung.
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
  2. Hallo Cindy,

    oh deine Rezi klingt total begeistert und steckt an. Ich bin so froh, dass der erste Band bereits bei mir Zuhause ist. :-)))

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,

      deine wird bestimmt genauso klingen. ;) Ich bin gespannt, was du zum ersten Fall sagst.
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
  3. Huhu!

    Ahhh, wie schön, du hast den zweiten ja schon gelesen! *.*
    Ein anderes Setting und eine gute Entwicklung, das hört sich doch richtig super an!
    Leider platzt meine Leseliste gerade aus allen Nähten, aber im August/September hab ich wieder etwas Luft und da möchte ich auch unbedingt den 2. Band lesen. Der dritte scheint ja auch schon bald wieder zu kommen - die Zeit vergeht einfach zu schnell bei so vielen Büchern *lach*

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      meine Leseliste platzt auch aus allen Nähten wobei ich hier eigentlich mein SuB im Allgemeinen meine, da ich ja keine Leseliste führe, jedenfalls nicht konsequent.

      Ja im September kommt schon der dritte Band raus und ich freue mich drauf, denn ich erwarte wieder ein neues Setting. Vielleicht irgendwann mal Hazels Heimat.
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
    2. Ich fahr mit den Leselisten ganz gut, mache das jetzt schon eine Weile. Aber diesen Monat war es echt schlimm mit den Rezi-Exemplaren, ich hatte nicht damit gerechnet, dass die jetzt alle auf einmal kommen *lach* Da verplane ich mich leider manchmal ... Aber was solls, die Listen sind ja nicht in Stein gemeißelt ;)

      Allerdings hab ich schon einige Bücher, die ich als nächstes Lesen möchte und die will ich auf jeden Fall im August und September lesen, da im Oktober meine ganzen "Horror-Thriller-Spannungsbücher" zur Einstimmung auf Halloween dran sind xD

      Löschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.