Montag, 21. August 2017

~Buch Rezension~ "Amrita - Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana

Cover- und Zitatrechte: Dressler Verlag

Inhalt

„Duftende Mangohaine, wolkenverschleierte Berge, geheimnisvolle Tempel und der goldene Palast ihres Vaters - für Prinzessin Amrita gibt es keinen schöneren Ort als Shalingar. Um ihr Königreich vor dem schrecklichen Tyrannen Sikander zu schützen, willigt sie sogar ein, ihn zu heiraten, nur um im nächsten Moment mitansehen zu müssen, wie ihre Welt ins Chaos gestürzt wird. Verraten und verfolgt, muss sie ihre große Liebe zurücklassen und fliehen...“ – Quelle Klappentext


Der zufällige Satz...

 
 

Wer du bist, Kind, hängt nicht davon ab, wer dich geboren oder aufgezogen hat. Wer man ist, findet man erst im Laufe seines Lebens heraus.“ - Mala

 
Seite 89







Zwischen den Seiten

Amrita, die junge Prinzessin von Shalingar wächst aus einer sorgenfreien Kindheit heran. Anders schaut ihre Gegenwart aus, denn der machthungrige Kaiser Sikander, des Nachrbarreiches Makedon, will sich das kleine Königreich untertan machen.

Eine Verstrickung von Ereignissen knüpft ganz eng aneinander und an dem
Startseite vom Dressler Verlag
Schicksal von Amrita an.


Auf der Flucht vor der aussichtslosen Zukunft durch Sikander reift Amrita heran. Sie enträtselt Legenden und beim Versuch an ihrer Lage etwas zu verändern, erkennt sie den Weg, den sie gehen muss.

Lese Spaß

Amrita ist eine behütete, frisch verliebte Prinzessin in heiklen Situationen zeigt sie diplomatisches Geschick und die Fähigkeit, weitreichende Entscheidungen zu bedenken. Als sich ihr bekanntes Leben auflöst, ist sie verzweifelt, doch sie lernt während des Verlaufs dazu und entwickelt sich weiter. Vor allem aber vertieft sie ihre anfänglichen Fähigkeiten. Ich mochte sie, nur gelegentlich hatte ich das Gefühl, das sie während einiger Prüfungen zu schnell auf die Lösungen kommt, einfach, weil sie überraschend dazu mal etwas in ihrer Kindheit gehört hat.

Amrita steht vor großen Veränderungen, die weitreichende Folgen haben werden, so zum Beispiel findet sie heraus, warum sie in glücklichen Zeiten, selten den Palast verlassen durfte, allerdings steckt sie das erstaunlich schnell weg.

Während des Lesens habe ich mich oft gefragt, ob Amrita Am Ende beginnt der Anfang" ein der Auftakt einer mehrteiligen Reihe ist, da ich mir für 334 Seiten nicht vorstellen konnte, wie die Prinzessin flüchtet und anschließend ihr Königreich retten kann, vielleicht ihre Liebe rettet. Zu verworren werden da nämlich einige Ereignisse, erschienen mir zu endgültig, um in nur einem Buch wieder geändert werden zu können.

Aber "Amrita Am Ende beginnt der Anfang" ist wirklich ein in sich abgeschlossener Einzelband. Und ich muss, sagen das Ende erstaunt mich, es vermittelt eine Botschaft, die zunächst leicht spirituell wirkt.

Fazit

"Amrita Am Ende beginnt der Anfang" ist ein orientalisches, opulentes Abenteuer von einem Königreich, welches kurz vor seinem Untergang steht, einer Prinzessin, die mit ihrem geliebten, jungen Helden fliehen muss und von Verlust und Schmerz. Zu wenig Seiten, um nur ein Einzelband zu werden und doch ist es eines. Denn die Geschichte liest sich weiterhin spannend, die Vielzahl der Figuren wird jedoch schnell überschaubar. Aus dem von mir opulent gedachten Abenteuer wird eine Reise mit überraschend kleinen Hindernissen und einer Suche nach der eigenen Wahrheit und rundet in einem Ende, dass sich mit den Mythen und Fabeln mit denen Amrita aufgewachsen ist, messen kann, ab. 4 Sterne.


____________________________________________________
© Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

Kommentare:

  1. Huhu Cindy,

    ahh jetzt erfahre ich auch, wie dir Amrita gefallen hat. Ich kann dir zustimmen was den Punkt Einzelband oder Reihe angeht. Auch ich konnte mir nicht vorstellen, wie die Autorin das alles zu einem zufriedenstellenden Ende bringen will. Ich finde, es ist ihr auch nur teilweise gelungen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,

      ja da hast du recht, das ist der Autorin hier leider nur zum Teil gelungen, was sehr schade gewesen ist, weil viel Potential vorhanden gewesen ist.
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
  2. Huhu Cindy,

    das Zitat vom Anfang deiner Rezension ist schön. <3
    An sich klingt das Buch ja gut, aber ich mag es immer nicht, wenn eine Geschichte "gequetscht" wirkt, weil es alles zwischen zwei Buchdeckel passen soll. :/

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica,

      ich kann dich gut verstehen, quetschen mag ich auch nicht, dafür gibt es doch auch Bücher um sich in aller Ruhe zu entfalten oder?
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
  3. Liebe Cindy,

    hach wie schön, dass dir das Buch so sehr gefiel. Bei dem Cover hat man ja irgendwie schon seine Erwartungen und es freut mich, dass dir das Buch scheinbar schöne Lesestunden bescherte :) Auch finde ich es klasse, dass es zur Abwechslung mal ein Einzelband ist. Ist ja heutzutage eher seltener Natur ^^

    Ich freue mich schon sehr aufs Lesen. Bestellt ist es schon :)

    Liebe Grüße,
    Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cata,

      stimmt, Einzelbände sind in letzter Zeit ein wenig rar geworden. Ich wünsche dir viel SpAaß mit dem Buch, die Geschichte hat definitiv auch ihre Höhen, nicht nur Schwächen.
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
  4. Halloo:)
    Ich dachte ich hätte hier schon kommentiert, bis ich gesehen habe nein das tolle Buch habe ich noch nicht kommentiert :-D
    Also das Buch klingt ja schon mal wahnsinnig gut, und ich habe es bereits auf meiner Wunschliste notiert. Beim nächsten Gang in die Buchhandlung werde ich mir das auf jeden Fall näher ansehen!!!!
    Liebe Grüße
    Andrea
    P.S. Falls Du Lust hast vorbei zu schauen:
    http://www.printbalance.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      vielen lieben Dank für deinen Besuch. :) Das Buch ist auf jeden Fall ein Blickfang in jedem Buchladen und ich bin gespannt und ob du es dann auch mitnehmen wirst, beziehungsweise, ob es dir beim Lesen gefallen wird.
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.