Mittwoch, 9. November 2016

Rezension zu "Punktlandung in Sachen Liebe" von Jennifer E. Smith

© Cover- und Zitatrechte: Carlsen Verlag


Inhalt

"Hadley graut schon seit Monaten vor diesem Tag: Sie muss bei der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer sein - dabei hat sie seine Verlobte noch nicht einmal kennengelernt. Zu allem Überfluss verpasst sie auch noch ihren Flug und sitzt für ein paar Stunden auf dem überfüllten New Yorker Flughafen fest. Doch dann trifft sie Oliver, den Jungen mit dem verwuschelten Haar und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London fliegt. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen..." - Quelle Klappentext




Der zufällige Satz...

 
 

Letztlich sind es nicht  sind es nicht die Veränderungen, die einem das Herz brechen, sondern die vertrauten Eigenarten.
 
Seite 25




Zwischen den Seiten

Nur wenige Minuten zu spät, schließt sich eine Tür, allerdings öffnen sich auch immer andere und neue Möglichkeiten können sich daraus ergeben. Hätte Hadley ihren Flug nicht verpasst, wären sie und Oliver sich nicht begegnet.
Startseite vom Carlsen


"Punktlandung in Sachen Liebe" umfasst 24 Stunden Handlungszeit und vereint die einzelnen Szenen ohne viel Tamtam und Drama aneinander. Diese ruhige Erzählstimme bleibt mir überraschend in Erinnerung.

Die Scheidung ihrer Eltern kommt für Hadley total überraschend und plötzlich. Von heute auf Morgen bleibt der geliebte Vater in England. Für Hadley, die ein inniges Verhältnis zu ihrem Vater hat nur schwer zu begreifen. Dass sie innerlich vor Wut kocht und am liebsten gar nicht zur Hochzeit will, sind Emotionen, die ich absolut nachvollziehen kann.

 " 'Ich habe nicht mehr oft  die Gelegenheit, dir Bücher zu empfehlen. Aber manche sind zu wichtig, um in all dem unterzugehen.' " - Hadleys Dad Seite 67

Interessanterweise liefert Oliver den Ansatz für Hadley's Entwicklung, sich mit ihrem Konflikt auseinanderzusetzen. Dadurch ist das Ende stimmig und passend gewählt.

Lesespaß

Hat ein Buch nur um die 200 Seiten, hab ich oft Angst, dass es der Handlung nicht gelingt, sich zu entfalten, um mich zu überzeugen. Das war bei "Punktlandung in Sachen Liebe" nicht der Fall, da die Zeit im Roman ca. 24 Stunden umfasst, hat das super mit den 220 Seiten gepasst.

Hadley gibt gegenüber Oliver viel von sich preis, generell ist man ihr näher. Oliver mimt den Geheimnisvollen, es gelingt ihm, aber zusätzlich mit Witz und Schabernack zu überzeugen. Wie sich Oliver und Hadley näherkommen, passt zum Erzähltempo. Ist nicht zu rasant, aber ein leichtes Herzflimmern tritt schon auf. Gerne möchte ich noch mehr von Hadley und Oliver lesen.

Fazit

Wenn der geliebte Vater nach einem Aufenthalt im Ausland nicht mehr zu Frau und Tochter zurückkehrt, weil er sich in England neu verliebt hat, ist es nur verständlich das für Protagonistin Hadley eine Welt zusammenbricht. Verständlich auch das sie erst recht keine Lust hat Brautjungfer für ihren Vater zu sein. In Hadley streiten unterschiedliche Gefühle miteinander und das kommt rüber. Oliver, den sie erst wenige Stunden kennt, gelingt es, Hadley einen weiteren Denkanstoß zu geben, was ihr in ihrer Entwicklung hilft und diese Emotionen haben mich berührt. Denn was Hadley und auch Oliver in "Punktlandung in Sachen Liebe" erleben, sind einige Möglichkeiten, die das Leben bereithalten kann und dieser reale, ungeschmückte Aspekt hat mir an dem Buch gefallen. 5 Punkte.

_____________________________________________________
© Coverrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

1 Kommentar:

  1. Hallo Cindy,

    das Buch habe ich auch gelesen, jedoch noch unter dem Titel "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" und ich mochte es auch sehr gerne. Und genau wie du habe ich oft Angst, dass dünne Bücher nicht ausreichend Tiefe besitzen, aber man wird auch immer wieder vom Gegenteil überzeugt. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.