Samstag, 5. November 2016

Rezension zu "Reckless 2 - Lebendige Schatten" von Cornelia Funke

© Cover- und Zitatrechte: Dressler/Oetinger Verlagsgruppe
Inhalt


"Jacob Reckless’ düstere Abenteuer gehen weiter. Seinen Bruder Will hat er retten können, doch der Preis war hoch. Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen, ist Jacob dem Tode geweiht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Er kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen – und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben." - Quelle Klappentext



Der zufällige Satz...

 
 

Angst. Und wieder Angst.
 
- Fuchs - Seite 234 Zeile 1














Zwischen den Seiten

Sein Bruder Will und Clara sind nun wieder in der Welt, in die beide gehören. Der Preis den Jacob dafür allerdings bezahlen musste, ist hoch, aber Jacob wäre nicht Jacob Reckless, wenn er sich so einfach seinem Schicksal ergeben würde. In der Welt hinter den Spiegeln gibt es für alle Krankheiten, Probleme oder Flüche Lösungen, ganz sicher auch für seines.
Startseite vom Dressler


Ein seltenes, magisches und gefährliches Artefakt könnte ihm das Leben retten. Aber nicht nur Jacob hat Interesse daran, auch der Krumme, König von Lothringen will es besitzen, damit er seine Feinde entscheidend schwächen kann. Also beauftragt er den Bastard, einen erfolgreichen Schatzjäger der Goyle, ihm dieses Objekt zu beschaffen.

Für Jacob beginnt nicht nur der Wettlauf gegen die Zeit, es wird auch ein Wettkampf zweier begnadeter Schatzjäger. Immer an seiner Seite Fuchs. Wieder gibt es viele angedeutete Märchen, dieses Mal, eines meiner liebsten Märchen, eines von der gruseligen Sorte, aber auch versteckte Hinweise, die erst im dritten Reckless Band von Bedeutungen werden.


Fuchs und Jacob stehen hier wieder einmal vor der großen Frage wer ist Freund und wer ist Feind?


Lesespaß

Ich liebe die Reckless Reihe, liebe das dunkle und scheinbar ausweglose daran und wie Reckless immer Mittel und Wege findet seinen Zielen näherzukommen oder eben alles wieder verliert. Denn auch das kann passieren. Die Angst ist sein ständiger Begleiter. In "Reckless Lebendige Schatten" rückt Fuchs nach vorne, immer mehr wird die Frau wichtig und interessant. Für Fuchs ist das schwierig.

Sprachlich ist das Buch so gut wie der erste Band. Cornelia Funke kann schreiben. Ich liebe ihre dunkle Märchenwelt, die sie mit ihren Worten zu Bildern erweckt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, bis die letzte Seite gelesen und am Ende giere ich bereits nach mehr.

Fazit

"Reckless Lebendige Schatten" ist der zweite Teil der Reckless Reihe und knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an. Ich liebe diese düstere Atmosphäre der Welt hinter den Spiegel und den Einfallsreichtum von Cornelia Funke, wie sie die bekannten Märchen meiner Kindheit in diese Welt einwebt. Es ist ein rasantes Abenteuer, bei dem ich mit Jacob und Fuchs ständig mitfiebere, denn ein "und wenn sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute." ist hier keine Garantie. 5 Sterne.



 

Die Reckless Reihe im Überblick

Reckless - Steinernes Fleisch 1: Meine Rezension
Reckless - Lebendige Schatten 2:
Reckless - Das goldene Garn 3 : Meine Rezension

_____________________________________________________
© Coverrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich liebe diese Reihe auch sehr! Und warte soooo sehnsüchtig auf die Fortsetzung!!! Hoffentlich kommt da bald was, der Schreibstil ist wirklich ein Traum ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      da stimme ich dir voll und ganz zu. Auch ich warte da schon sehnsüchtig, dass Frau Funke an dem vierten Band arbeitet. Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße Cindy

      Löschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.