Donnerstag, 7. April 2016

Hörbuchrezension zu "Ein Mann namens Ove" von Fredrik Backmann

© Cover- und Zitatrechte: Argon Verlag

Inhalt

Ove ist 59 Jahre alt, unfreiwilliger Rentner und noch unfreiwilliger Witwer. Seit dem Tod seiner geliebten Sonja lebt er allein in einer Reihenaussiedlung. Dort dreht er jeden Morgen eine Kontrollrunde und macht sich Notizen, wenn Autos falsch parken oder andere Dinge nicht ihre Richtigkeit haben. Ove ist ein Mann mit Prinzipien und Vorschriften sind schließlich nicht ohne Grund da. Besonders häufig wird in der Siedlung das Fahrverbot für Autos missachtet und das macht Ove rasend. Diese Erfahrung machen auch seine neuen Nachbarn, nach dem der Familienvater Oves Briefkasten rammt. Unter Protest und den amüsierten Augen der neuen Nachbarin, leistet Ove Nachbarschaftshilfe. Hätte er das mal bloß gelassen, denn von da an, lassen ihn die neuen Nachbarn kaum in Ruhe und das obwohl Ove doch etwas Wichtiges zu erledigen hat.

Meinung

Heikko Deutschmann leiht dem Hörbuch zu „Ein Mann namens Ove“ seine Stimme und erweckt den kauzigen alten Herren wahrhaft zum Leben. Ist Ove nun ein verdrießlicher Mann, der immer nur
Startseite vom Argon Verlag
meckert und ein kleiner Stinkstiefel ist?

Auf den ersten Ohrenlauscher war ich fest davon überzeugt. Allerdings hat Ove mein Herz im Sturm erobert, ein Blick unter seiner Oberfläche lohnt sich allemal. In „Ein Mann namens Ove“ herrscht ein feiner, sympathischer und kluger Humor vor.

Ove gehört mittlerweile, zu meinen Lieblingsprotagonisten der Literaturwelt und einen großen Anteil daran, hat Heikko Deutschmann. Bestimmt hätte mir der Roman selbstgelesen auch gefallen, aber ich bin so glücklich, dass ich Ove hören durfte, denn Ove ist ein Charakter, der durch eine Stimme, die alle seine Launen ausdrücken kann, erst greifbar gemacht wird.

Oves Lebensgeschichte, angefangen von seiner Kindheit bis zu seiner Ehe mit Sonja werden in Rückblicken erzählt und geben ein detailliertes Bild von Ove. Manchmal braucht es nicht viele Worte zu beschreiben, was Ove zu Ove macht.

In der Gegenwart hat Ove ein bestimmtes Ziel, doch manchmal ist das mit dem Ziel so eine Sache für sich. Mir kam der Gedanke, es ist das Leben selbst, das andere Pläne mit ihm hat. Hier zeigt sich die tiefgründige Genialität von „Ein Mann namens Ove“.

In einer Minute sind mir vor Glück und Rührung die Tränen gekommen, nur damit sich wenige Minuten später traurige Tränen darunter mischten.

Neben der Figur des Ove ist eine weitere Figur, sehr stark in diesem Hörbuch und gemeinsam mit Ove für meine Begeisterungsstürme verantwortlich. Paverne, neue Nachbarin, Ehefrau des Trottels (Bezeichnung laut Ove), Mutter zweier Mädchen und aktuell mit dem dritten Kind schwanger. Paverne strahlt Herzlichkeit aus, sagt was sie denkt und lässt sich von Oves schroffer Art nicht aus dem Konzept bringen. Die Dialoge von Ove und Paverne sprühen Funken und Feuer. Die beiden schenken sich nichts und sind dadurch für mich zu einem Lieblingspärchen geworden und das ganz ohne Liebe.

Fazit


Es lohnt sich „Ein Mann namens Ove“ kennen zu lernen. Egal ob selbst gelesen oder von Heikko Deutschmann vorgelesen. Wobei ich das Hörbuch bevorzugt empfehle, da durch seine Stimme Ove auf wunderbarer Weise lebendig wird. Ein echtes Hörerlebnis 5 Sterne mit .


_____________________________________________________
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

Kommentare:

  1. Huhu Cindy,

    das hört sich sehr gut an. Vielleicht habe ich ja mal Glück und das Hörbuch ist in der Bücherei da, dann höre ich es mir auch an. :)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica,

      das musst du unbedingt machen. Ich liebe das Hörbuch und bitte bitte wenn du es doch nicht sooo toll findest, sag es mir nicht, denn dann werde ganz traurig sein.

      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
    2. Okay, keine Sorge. ;) Im Moment habe ich eh noch viele andere Hörbücher und war länger nicht in der Bücherei.

      Löschen
  2. Hallo Cindy,

    noch jemand, der dieses Hörbuch bzw. die Geschichte so mag wie ich. So traurig die Geschichte stellenweise auch ist, so lustig und schrullig kann sie dann wieder sein - sehr facettenreich !

    Ich habe bereits das neue Buch vom Autor gehört. Zwar ist es nicht ganz so gut wie Ove, aber wenn man zu Beginn etwas Geduld mitbringt, so zeigt sich danach die Schreibkunst von Brackmann.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen lieber Uwe,

      fast hätte ich Ove geschrieben. ;) Das hätten wir in Leipzig wissen müssen. Ja "Ein Mann namens Ove" ist so fantastisch. Mein ganzer Freundeskreis sollte diese Geschichte kennen, so toll finde ich ihn. Facettenreich, da hast du absolut recht. Egal wie traurig Oves Geschichte ist, am Ende geht man mit einem guten Gefühl raus oder? Für mich sind Paverne und Ove ein Traumpaar, an die ich im Jahresrückblick bestimmt denken werde. :) Das neue Buch von ihm höre ich mir etwas später an.

      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
    2. Hi Cindy,

      du darfst mich auch Ove nennen :D

      Stimmt, aber wir werden bestimmt noch viele gemeinsame Bücher finden :) und die Geschichte ist was Besonderes!!!

      Das mit dem Gefühl und dem Ende der Geschichte stimme ich dir zu und die beiden sind zwar wie Hund und Katze, aber wenn es drauf ankommt, sind sie füreinander da.

      Bin gespannt, wie dir das neue Buch gefallen wird.

      Liebe Grüße Uwe

      Löschen
    3. Hallo Uwe (Ove) :D

      und das wir noch über viele gemeinsame Bücher reden, schreiben, tanzen, whatever werden darüber freue ich mich sehr. Ich bin erst mal auf den Kinofilm gespannt. Hab mir heute das Plakat angeschaut und fand es schade, dass er den Strick in der Hand hat. Das hätte ich nicht schon verraten, allerdings sind die Trailer auch nicht geheimnisvoller. ^^"
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
    4. Hey,

      auf unseren Austausch freue mich auch sehr :) und ich wusste gar nicht, dass das Buch verfilmt wird/wurde... Das ist ja klasse!

      Das mit dem Strick finde ich blöd....

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
    5. Huhu Uwe,

      jap der Kinofilm ist seit gestern (07.04.2016) in den deutschen Kinos angelaufen. :)
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.