Samstag, 18. Juli 2015

Rezension zu Die Quersumme von Liebe von Katrin Zipse

© Cover- und Zitatrechte: Magellan Verlag

Inhalt

Jede Familie hat ihre eigenen Geheimnisse und eines Tages stößt Luzie zufällig, auf das Geheimnis ihrer Familie. Ihre Oma, die Mutter, ihres geliebten, verstorbenen Papas hat 10 Jahre länger gelebt, als Luzie wusste. Warum nur hat ihre Mutter ihr das verschwiegen beziehungsweise ihr gesagt, dass ihre Oma tot sei? Eine Ungereimtheit von vielen. Mit einem Mal hinterfragt Luzie alles. Warum redet ihre Mutter nicht über den Unfalltod des Vaters? Hat sie eventuell etwas damit zu tun? Auf der Suche nach Antworten lernt Luzie, Puma kennen und verliebt sich in ihn. Plötzlich verschwindet Luzie spurlos und ihr kleiner Halbbruder Aaron ist ganz krank vor Sorge, er weiß doch genau wo sie ist. Er bittet Puma um Hilfe und gemeinsam machen sich der große Held und der kleine Wicht auf die Suche nach Luzie.



Der zufällige Satz...   
 
 

„Puma sah mich an, mit diesem dunkelwarmen Blick, in dem ich hätte baden mögen.“
 

Seite 153 Zeile 14 Zeile 15






Meinung

„Die Quersumme von Liebe“ ist mein erstes Buch von Katrin Zipse, welche mit „Glücksdrachenzeit“ bereits viele begeisterte Leser gewinnen konnte.

„Oder ob man, wie ich, einfach wissen will, wie schlimm die Zukunft wird“ – Luzie Seite 19

Luzie hat als kleines Mädchen ihren geliebten Papa verloren. Kurze Zeit später fängt sie an zu zählen und ihre Ergebnisse durch die Quersumme zu teilen. Bei
Startseite vom Magellan
einem geraden Endergebnis wird es ein guter Tag, bei einem ungeraden Ergebnis muss alles schiefgehen. Ihre Mutter lernt einen neuen Mann kennen, den Luzie nicht leiden kann, der Tag an dem sie ihn kennenlernt, ist in ihrer Rechnung ein negativer Tag. Als ihre Mutter schwanger wird, verschwindet er, aus ihrem Leben, aber dafür hat Luzie nun einen kleinen nervenden Bruder an der Backe.


Luzie erscheint aufgrund ihrer Geschichte unnahbar, auch wie sie über ihren Bruder redet. Doch der Schein trügt, Luzie ist gut darin, ihre Gefühle zu verbergen.

Die Klangfarbe der Sprache ist intensiv, bildgewaltig, ehrlich und trifft mitten auf den Punkt. Deutlich wird das vor allem bei Puma und bei dem kleinen Aaron. Aaron wird durch seine kindliche, deutliche Art die Herzen der Leser im Sturm erobern.

„Und ich Idiot bin breitbeinig einmal durch deine Vergangenheit getrampelt und hab auch noch gedacht, ich wär der Held der Wahrheit.“ – Puma Seite 22

„Da steht nur er, ein einsamer verzweifelter Wicht“ – Puma Seite 23

Am Anfang steht Luzie schon am Ende ihrer Geschichte. Sie erzählt, in dem sie es aufschreibt, wie der Brieffund ihrer Oma, ihr Leben aus dem Gleichgewicht gebracht hat und wie es dazu kommt, dass sie zu Beginn bereits am Ende ihrer Geschichte ist. Parallel zu ihr greift Puma ins Geschehen ein. Puma kommt nicht so oft wie Luzie vor und das was er schreibt ist im Grunde an Luzie gerichtet. Der Leser weiß nur so viel wie Luzie bereit ist ihm zu verraten. Den Perspektivwechsel zwischen Puma und Luzie fand ich ungemein spannend.

Das Buch liest sich nicht einfach weg, man verschlingt es regelrecht. Ich war gerührt von Pumas Gefühlen für Luzie, obwohl sie sich erst seit kurzer Zeit kennen. Aaron der kleine Ritter, der nur seine große Schwester beschützen möchte und Luzie die in ihrer eigenen Vergangenheit gefangen ist. Das ihre Oma länger lebte als sie dachte, verunsichert Luzie sie wird skeptisch warum ihre Mutter sie angelogen hat. Während sie nach Antworten sucht, konfrontiert sich Luzie mit ihrer Vergangenheit und entdeckt weitere Familiengeheimnisse.

Am Ende ergibt sich ein rundes Bild für den Leser und er versteht, warum es so kommen musste, wie es kam.

Fazit

Dieses Buch entwickelt einen starken Sog, welchen den Leser nicht loslassen wird, ehe die letzte Seite beendet ist. Die Quersumme von Liebe ist die Summe von Liebe in ihrer Gesamtheit und Vielseitigkeit. Es ist poetisch, bildgewaltig und intensiv mit liebevollen Charakteren, die dieses Buch einfach wunderbar machen. Eine klare Leseempfehlung mit 5 Sternen

Mit diesem Buch nehme ich an folgenden Challenges teil

Challenge der Gegensätze: Biancas lila Seite - ein aktuelles Buch aus 2015


_____________________________________________________
© Coverrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.