Mittwoch, 24. Juni 2015

Gemeinsam lesen # 118 - "a little too far" von Lisa Desrochers

aktuelle Runde


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von (Asaviels Bücher-Allerlei) und wird jeden Dienstag von Steffi und Nadja Schlunzen-bücher weitergeführt.



Die Regeln sind nicht schwer. Jeder kann jederzeit mit machen und einsteigen. Die ersten drei Fragen sind immer die gleichen. Nur die vierte Frage ist jede Woche eine andere.

Ihr habt Lust bekommen? Dann klickt auf das Gemeinsam Lesen Bild und ihr kommt zur aktuellen Runde. Viel Spaß beim Kommentieren, Stöbern in neuen Blogs und vielleicht ist das eine oder andere neue/altbekannte/liebgewonnene Buch für euch dabei.

© Cover- und Zitatrechte: dtv Verlag

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 "a little too far" von Lisa Desrochers
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Am Donnerstag ist nach außen hin alles beim Alten" - Position 2248 Kapitel 14 ca. die Hälfte vom Ebook.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich hatte mit einer leichten schönen Liebesgeschichte gerechnet. Thema Stiefgeschwister verlieben sich in einander und dann kommt noch eine dritte Figur ins Spiel. So ist es auch eingetroffen. Lexie und Trent sind Stiefgeschwister und beste Freunde. In einer hoch emotionalen Situation kommen die Beiden sich nahe, zu nahe um genau zu sein, sie schlafen mit einander. Verständlich das Lexie und Trent danach nicht einfach zum Alltag übergehen können, aber reden können sie über die neue Situation auch nicht. Da Lexie am nächsten Tag nach Rom, Italien fliegt, um dort ihr Auslandssemester für ihr Kunststudium anzutreten. Erzählt wird "a little too far" aus der Sicht von Lexie. Die Nacht mit Trent macht ihr zu schaffen, zu verwirrend sind die Gefühle für ihn und blöd, dass sie nicht darüber reden konnten. Auch jetzt da Lexie in Rom ist, beschränkt sich der Kontakt auf oberflächliche elektronische Kurznachrichten.

Lexie ist kurz vorm Platzen, als sie beschließt in die nächst beste Kirche zu gehen und den italienischen Pater alles zu beichten. Dumm nur, dass dieser Englisch spricht und versteht. Daraufhin lernt Lexie den Priesteranwärter Alessandro kennen. Alessandro scheint das Dreieck komplett zu machen. Leider taucht Trent bis jetzt kaum auf, darum mag ich Alessandra viel mehr, als den "Bruder". Die Geschichte ist was leichtes für zwischendurch. Was mich bis jetzt etwas stört sind die teilweis derben Wörter die die Charaktere nutzen. Ich bin bei weiten nicht zimperlich, jedoch beim Wort "durchnudeln" werden allenfalls meine Lachmuskeln gereizt. Mal schauen wie es sich entwickelt.

4. Schaust du dir generell Buchverfilmungen im Kino oder auf DvD an? Und wenn ja, welche fandest du besonders gut oder besonders schlecht?

Seit ich aktiv mit dem Bloggen angefangen habe, interessieren mich Buchverfilmungen mehr als davor.

Es ist schwierig von besonders gut oder schlecht zu reden, schließlich darf man hier nicht vergessen, dass ein Buch immer ein anderes Erlebnis als der Film sein wird und man es nicht immer 1 zu 1 umsetzen kann.

Jedoch hat sich in den letzten Jahren einiges an der Umsetzung getan. Die meisten Verfilmungen halten sich mehr an die Bücher, trotzdem gibt es immer noch Verfilmungen die nicht gelungen sind:

  • Eragon,
  • Seelen,
  • Big Game (den Film habe ich mir letzten Samstag angeschaut und leider schade)

Filme die besser bis ganz gut waren:

  • Harry Potter und der Stein der Weisen,
  • Der kleine Lord,
  • Tintenherz,
  • Der goldene Kompass, 
  • Die Tribute von Panem

 Welches Buch begleitet euch aktuell und wie seht ihr das mit den Verfilmungen? Lasst es mich gerne wissen.

 
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de
 

Kommentare:

  1. Hallo Cindy,

    Monday Club erscheint am 17.7. - und an dem Tag geht auch meine Rezi online, falls sie dich interessiert :)
    Tintenherz wollte ich immer mal schauen. Ich fand das Buch so unglaublich schlecht, habs 3x begonnen und kam nie weiter als die HÄlfte... Aber den Film wollte ich mir trotzdem mal geben :)

    LG
    steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Cindy,

    Monday Club erscheint am 17.7. - und an dem Tag geht auch meine Rezi online, falls sie dich interessiert :)
    Tintenherz wollte ich immer mal schauen. Ich fand das Buch so unglaublich schlecht, habs 3x begonnen und kam nie weiter als die HÄlfte... Aber den Film wollte ich mir trotzdem mal geben :)

    LG
    steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Steffi,

      ich notiere mir das Datum, welches übrigens super zu merken ist ;) und werde bei euch vorbei schauen und mir die Rezension durch lesen.

      Oh wenn dir Tintenherz in Buchform nicht zusagt, dann weiß ich nicht ob du den Film besser finden wirst, daher viel Glück, wenn du dich der Herausforderung stellst.

      Lieben Gruß
      Cindy

      Löschen
  3. Huhu Cindy,
    die ersten beiden "Panem"-Filme fand ich auch ganz gut, den dritten hab ich noch nicht gesehen. Hab mich wieder so geärgert, dass sie den zweiteilen mussten.. -.- Und zum "Goldenen Kompass" kenne ich das Buch nicht. Fand den Film nur mittelmäßig und hatte dann keine Lust mehr, das Buch zu lesen. Daher schaue ich meist Buchverfilmungen lieber an, wenn ich das Buch schon gelesen habe. ;)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Alica,

      das sie die Panem Filme im dritten Teil aufgeteilt haben, ist gar nicht mal schlecht. Schlließlich ist die Handlung sehr komplex und hätten sie das in einem Teil verfilmt, wäre der Film nicht so gut geworden.

      Der goldene Kompass ist ein schönes Buch, der Auftakt zu einer Trilogie, nur dass ich die anderen beiden Bücher noch nicht gelesen habe. ^^"

      Ich schaue mir auch gerne die Filme an nachdem ich die Bücher gelesen habe. Auf die Schnelle, weiß ich nicht mal, wie oft ich das schon anders herum gemacht habe.

      Lieben Gruß
      Cindy

      Löschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.