Sonntag, 22. März 2015

Die Leipziger Buchmesse 2015 - meine Tage im Paradies der Buchverrückten




Donnerstag das Abenteuer beginnt ruhig und endet magisch und mit vollem Bauch

Nach einer kurzen Nacht, stand ich bereits um 05:00 Uhr auf und machte mich eine halbe Stunde später, mit Kribbeln im Bauch und meinem Gepäck auf zum Hauptbahnhof, von wo aus der Zug Richtung Leipzig pünktlich um 06:52 abfuhr. Dieses Mal war ich zum Glück früh dran und musste nicht, wie in meiner letzten Leipzig-Reise in aller letzter Minute in den Zug springen.

Ausgestattet mit einem Koffer, zwei Rucksäcken und einem Beutel machte ich mich auf dem Weg nach Leipzig

Sonderlich entspannt waren die ca. 64 Minuten Zugfahrt jedoch nicht, denn es gab in meinem Wagen kein eindeutiges Gepäckregal und ich habe es nicht geschafft, meinen ohnehin schon schweren Koffer, über meinen Kopf hinweg in die obenangebrachte Gepäckablage zu stemmen. Also schob ich ihn in die Lücke zu meinen Füßen und winkelte meine Füße eben an, um wenigstens einigermaßen bequem sitzen zu können. Für die 64 Minuten ging die Lösung.

Am Leipziger Hauptbahnhof holten mich Maria (Das Büchereulenparadies)und Stephie ab, bevor es zur Messe ging, sind wir erst einmal zu Maria gefahren, haben das Gepäck abgeladen und sind schnell für die kommenden Tage Nahrungsmittel einkaufen gegangen.

Anschließend fuhren wir zur Leipziger Buchmesse. Der erste Tag war entspannend geplant und diente dazu sich mit dem Gelände und der Messe an sich vertraut zu machen. Dementsprechend locker sah unsere Messeplanung an dem Tag aus. Für mich oberste Priorität hatte meine Bestellung bei Cupcake Maria:

Meine Kumo als Kette


Nachdem wir Sandra Florean an ihrem Stand Schattenwelt Report in Halle 5 einen kurzen Besuch abgestattet hatten und erste Fotos gemacht hatten, verließen wir drei auch schon die Messe, um in der Leipziger Innenstadt an einer Signierrunde von Kai Meyer in der Lehmann Buchhandlung teil zu nehmen. Dafür habe ich mir extra ein Buch von Kai Meyer mit genommen, aber nicht wie es die meisten vermuten würden, sein neuestes Buch - Die Seiten der Welt 1, nein ich habe mich bewusst für das erste Kai Meyer Buch entschieden das ich jemals gelesen hatte:

Kai Meyer die Sieben Siegel



Ein wenig aufgeregt war ich ja schon in der Sekunde, in der ich gemeinsam mit Maria in der Schlange stand. Was würde Herr Meyer wohl sagen, sobald ich mit diesem alten Buch aus dem Jahr 1999 vor ihm stehen würdeh? Ist es schlimm, dass ich nicht sein neuestes Buch dabei hatte? Oh, ich war total aufgeregt, denn es war meine erste Signierung in diesem Rahmen und ebenfalls meine erste Autorenbegnung dieser Art.

Für mich gehört Kai Meyer, seit meiner Kindheit zu meinen Lieblingsautoren und ihn jetzt wahrhaftig in Natura vor mir zu haben, war einfach unglaublich unbeschreiblich fantastisch. Fast schon hatte ich das erste Mal in meinem Leben Fangedanken. :) Meine Bedenken waren unbegründet Herr Meyer hat sich sogar gefreut, auch mal seine älteren Werke wieder zu sehen und ich war wirklich von seiner ruhigen freundlichen Ausstrahlung begeistert.
 

Der Cinderella Abend

Disney movies.com


Disney movies.com
Da der Donnerstag der einzige ruhige Tag gewesen ist, hatten wir drei vor noch ins Kino an diesem Tag zu gehen und ich hatte echtes Glück mit Stephie und Maria, denn die beiden wollten genauso gerne wie ich, Cinderella anschauen.

Meine ursprüngliche Motivation für diesen Film ist der Kurzfilm zur Eiskönigin gewesen. Cinderella ansich, erschien mir nur als Zugabe, denn ich empfand die Synchronstimme von Ella in den Wochen vor dem Film, als zu anstrengend.

Aber der Film hat mich positiv überrascht. Er ist richtig gut geworden und so magisch fantastisch. Cinderella besticht durch eine außergewöhnliche Bildsprache und Liebe zum Detail (Ellas Mäuse quicken manches Mal gut verständlich vor sich her) und auch die Darsteller waren überzeugend. Ich habe mich in diesen Film verliebt.

Der Donnerstag endete mit einem leckeren vitnamesischem Essen und einem DVD Abend von Vampire Accademy bei Maria Zuhause. Bis zu diesem Abend kannte ich Vampire Academy nur aus Erzählungen, jetzt aber hat Maria mich auch damit angesteckt, so dass ich in der nächsten Zeit die Bücher kaufen und lesen werde.

Highlight Freitag




In erster Linie bin ich zu dieser Lesung, wegen den vampirischen Bücher von Sandra Florean gegangen, ich wollte einfach mal hören und fühlen wie das so ist, wenn sie aus ihren Bücher etwas vor liest. Sie hat das sehr gut gemacht. 

Sandra war nicht die einzige Autorin, die ihre Bücher an diesem Abend präsentierte:





Caroline hat sichtlich Spaß auf den besonderen "Lesestuhl", welcher verdächtig nach Arztstuhl aussah. Sie eröffnete die Lesung.


Caroline G. Brinkmann wird von Ann-Kathrin Karschnik angekündigt






jetzt auch als Printbuch bei mir Zuhause
Sandra bereitet sich auf ihre Lesung vor
ebenso der zweite Teil :)


Janika Hoffmann - es geht gleich los mit ihrem Roman Drachenkralle Die Klaue des Morero - sind die Kameras bereit?
letzte Fragen bevor Farina de Waard aus ihrem Buch Zähmung Vermächtnis der Wölfe liest
Farina de Waard hat mich mit ihrem Buch so beeindruckt, dass ich es mir im Anschluss gekauft habe

Jetzt ist Ann-Kathrin Karschnick an der Reihe


Ist die Verzierung nicht hübsch?
Mein Tochter der Asche Exemplar





Auch in Teil 2  hat eine kreative Verzierung

Wer A sagt muss auch B sagen


Nach der Lesung kam die Foto-Session


Sandra und Ann-Katrin: Küsschen für die Kamera



Öhm ja Sandra "crasht" ihr Bild mit Stephie :)

























Mensch der Sarg ist die geschaffene Kulisse für Sandras Bilder, da strahlt auch die Autorin.




Kleines Päuschen auf dem Sofa: Stephie, Sandra und ich





















Oho der Angriff
















Es war ein sehr schöner Abend und die Absintherie Sixtina war eine gelungene Kulisse für diesen Abend. An viel kann ich mich nicht mehr erinnern, ich bin wohl das Eine oder andere Mal "gebliztdings" worden... Hmh? 

Samstag Highlight





Der Samstag ist der stressigste Tag der ganzen vier Tage gewesen, da nun auch die Leute die Messe stürmten, die vorher keinen Urlaub hatten, insbesondere waren die Manga und Anime Fans beziehungsweise die Cosplayer zahlreich vertreten. Am Donnerstag sind Stephie, Maria und ich noch in Ruhe in Halle 1 (die Anime Manga Halle) entlang geschlendert, aber am Samstag wäre diese Halle nur noch auf eigene Gefahr zu betreten gewesesen. Macht nichts ich persönlich war auch mehr wegen den Büchern da.

Wir mussten am Samstag etwas früher los, weil Maria noch ein Bloggerfrühstück besuchen konnte. Gegen 12:00 Uhr haben sie und ich wieder zueinander gefunden und sind gemeinsam zum Bloggertreffen des Chicken Houses gegangen.

Für mich war es das erste dieser Art und ich war überrascht wie viele Blogger ich dort gesehen habe. Dieses Treffen war aber nicht einfach nur ein Treffen, sondern wurde auch anlässlich des 5. Geburtstages des Chicken Houses veranstaltet. Neben deutschen Verlagsmitarbeitern war auch der Gründer Barry Cunningham sowie die Autorin von #raus mit der Dicken Sophia Bennett anwesend und haben mit uns gemeinsam den Geburtstag gefeiert und dabei bewiesen wie lustig und verrrückt die Beiden sind.

Gerade Barry Cunningham sind all unsere Herzen entgegen geflattert, denn er war so süß lustig sympathisch, verrückt und einfach zum Knuddeln und Herzen. Anlässlich ihrer Geburtstagsfeier hat sich der verrückte Hühnerhaufen, ein Spiel einfallen lassen. "Eierlaufen". Ich bin nur froh, dass ich nicht unter den gllücklichen Teilnehmer gewesen bin, mein Ei, wäre vermutlich schon am Startpunkt auf dem Boden gefallen. :)

Es gibt wunderbare Bilder von diesem Ereignis bei Maria zu bestaunen - Marias Messebericht. Meine eigenen Fotos sind leider zu wackelig geworden. Ja, ich muss defenitiv an meiner ruhigen Hand arbeiten.

Obwohl der Chicken House Geburtstag hatte, bekamen wir am Ende noch ein Geschenk und zwar konnten wir zwischen dem Buch #raus mit der Dicken von Sophia Bennett und einem anderen geheimen Buch wählen. Geheim daher, weil es noch nicht erschienen ist. Für welches habe ich mich wohl entschieden?

Die Torte war auch sehr lecker und aufgrund von fehlenden Gabeln mussten wir sie mit den Fingern essen. Dadurch hat sich jedoch noch besser geschmeckt.

Vielen lieben Dank an das Chicken House, dass ich mit dabei sein durfte.

Barry Cunningham und ich ist er nicht niedlich?
Selbstverständlich, war das nicht alles an dem Samstag, ich durfte auch noch Kira Gembri treffen und habe danach wie eine Sonne gestrahlt. Bei Kira wäre ich fast zum Fangirl geworden, ich war so aufgeregt, dass erst vergessen habe ihr zu sagen, dass wir auf Facebook befreundet sind und von welchem Blog ich bin. Das hat sie dann mit einem Blick auf meine Visitenkarte selbst herausgefunden. Kira, vielen lieben Dank, ich habe mich so gefreut, endlich mal "real" mit dir zu reden. Die Bilder von uns und meinen Autogrammen gibt es im Autoren Highlight zusammengefasst.

Ebenso wie die restlichen Autorenbegenungen, von denen es an dem Tag viele gab.

Autoren Highlight und das Ende naht


Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich viele Bücher während der vier Tage gekauft habe und das, obwohl ich mir am Mittwoch felsenfest vorgenommen hatte, nur drei Bücher zu kaufen, höchstens. Ich wollte schließlich nicht noch mehr Gepäck mit nach Hause nehmen.

Der Geist war willig, aber die Verführung bereits am Donnerstag zu groß und zwar genau nach dem ich mein erstes Autogramm bekommen hatte. Maria, Stephie und ich waren auf vielen Lesungen und anschließenden Signierungen und jedes Mal, wirklich jedes Mal, habe ich mir mindestens ein Buch gekauft, nur um eine persönliche Widmung zu bekommen.


Mächtiges Blut von Sandra Florean
Bluterben von Sandra Florean
Sandra und ich



Phantasmen
Sieben Siegel Teil 2




Kai Meyer und ich
Kira Gembri und ich
Das Mädchen aus den Wäldern


C.M. Singer und ich
Ghostbound





















Bettina Belitz
Mit uns der Wind





















Phoenix Tochter der Asche von Ann-Kathrin Karschnik

Zähmung von Farina de Waard

Die Buchspringer von Mechthild Gläser

Federleicht 1 von Marah Woolf































Bestimmt habe ich das eine oder andere Buch vergessen und den einen oder anderen lieben Menschen, dem ich begegnet bin, bitte seid mir nicht böse ich danke euch allen für diese wunderbare Zeit. Den Autoren, die so wundervolle Bücher schreiben, den Verlagen, die diese Bücher publizieren, den Bloggern, denn durch euch habe ich neues kennengelernt und einfach allen Bücherwürmer, -eulen, -ratten und -süchtigen, den auch dank euch gibt es diese verführerischen Messen. ;)


Bevor ich es vergesse auch noch ein Dankeschön an die drei Marien:

Maria Norda dafür das du mein Namen in den Lostopf geschmissen hast und ich mit 6 Büchern beschenkt wurde.

Maria von cupcake für meine süße Kumo Kette

und meine Büchereulen Maria für die Herberge und die Inspirationen, die du mir als jüngere Bloggerin bescherrt hast.

Danke auch an meinen Mann, der mich überraschend Sonntagabend vom Bahnhof abgeholt hat und mich mit meinen 5 Tüten, 2 Rucksäcken und einem Koffer voller Bücher sicher nach Hause gebracht hat. Ich liebe dich!


© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de
Fremde Quellen, so weit angegeben

1 Kommentar:

  1. Das hört sich alles so toll an! :D Den ein oder anderen Autor hätte ich auch gerne mal getroffen, zB Kai Meyer. Ich hätte mir mein Lieblingsbuch von ihm signieren lassen (Die Alchemistin). :3
    Aber vermutlich war es aufgrund meines Kaufverbots von Büchern doch ganz gut, dass ich nicht dabei war... /D Vielleicht klappt es nächstes Jahr!

    LG Alica

    AntwortenLöschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.