Donnerstag, 10. Juli 2014

Blind Date mit einem Rockstar von Teresa Sporrer

© Cover- und Zitatrechte: Carlsen Impress

Inhalt


Startseite vom Carlsen Impress
Zoey, Nell, Violet und Serena gehen mit ihren Rockstars in die zweite Runde. Jetzt sind Serena und Bassist Simon an der Reihe. Dass es ein Happy End für Alex und Zoey gegeben hat freut Serena natürlich sehr, dass sie dadurch aber immer öfter auf den Bassisten der Band treffen muss, ist der Haken an der Sache. Denn Serena kennt Simon bereits, er war einmal ihre große Liebe, die sie verloren hatte und jetzt tut der Mistkerl so, als würde er sie nicht kennen. Nicht mit Serena, sie schwört, sich an ihm zu rächen. Simon soll genauso leiden, wie sie gelitten hat. Doch Serena macht ihren Plan ohne ihre Freundininnen und ihrem Herzen.




Der zufällige Satz...   

Position 158 (kann variieren, denn ich nehme nur ganze Sätze)
 

„Ärgerlicherweise musste ich beim Betreten des Clubs feststellen, dass Simon immer noch nicht auf eine grausame Art aus dem Leben geschieden war.“
 

Position 158







Meinung

Bereits in Verliebt dich nie in einen Rockstar, fällt Serena durch ihre Macke von sich in der dritten Person zu reden, auf. Im Nachhinein betrachtet hat jede der Mädels eine Macke, aber keine war für mich so liebenswert charmant wie Serenas.

Im ersten Teil deutet Serena an, dass sie Simon schon kennt, doch erst im zweiten Teil werden die genauen Hintergründe vertieft. Dadurch bekommt diese Liebesgeschichte ein anderes Gerüst und sollte sich eigentlich weniger auf das beliebte sie hassen sich Geplänkel beschränken. Da, aber Simon Serena wirklich nicht als seine erste große Liebe erkennt, kochen Serenas Emotionen über und das ist sehr unterhaltsam. Als sich die beiden das erste Mal begegneten und ineinander verliebten, war Serena dicker und hatte ihre Haare noch nicht blondiert aus Mädchensicht betrachtet, macht das keinen Unterschied, der Liebste müsste einen auch noch als Mumie wiedererkennen. Jungs sind da vielleicht doch anders und genau an dem Punkt wäre es sehr unterhaltsam gewesen die Geschichte einmal aus Simons Sicht zu betrachten. :)

Auch mit einem neuen Pärchen im Mittelpunkt bleibt eines unverändert die starke Freundschaft der Mädels und das Violet, Nell und Zoey die Handlung entscheidend mitbestimmen und nicht nur mal eben durchs "Bild" springen. Ihre lockere Art miteinander zu reden, passt wirklich perfekt zu den Jugendlichen von heute.

Anders als Violet braucht Serena Essen nur anzuschauen um zuzunehmen. Früher wurde sie gehänselt, was auch an ihrem Gewicht lag. Mittlerweile hat sie abgenommen und achtet sehr auf ihre Figur und ihr Aussehen. Dass Simon sie bereits zu der Zeit kennen und lieben lernte, bringt eine schöne Message mit.

"Leute, die dich wirklich mögen und auch lieben, sehen über eine Verrücktheit hinweg... oder sie finden sie wie ich überaus sexy. Und vergiss niemals, dass ich dich liebe wie du bist."

Kindle 42 %

Serenas Gedanken, Gefühle und Beweggründe werden plausibel erklärt. Simon und Serena können nicht verleugnen, das da etwas zwischen ihnen ist. Die Luft knistert und die stillen Momente zwischen ihnen werden gefühlvoll erzählt.

Fazit

In Blind Date sucht man in Simon den Bad Boy vergebens. Dadurch hebt sich für mich Blind Date mit einem Rockstar deutlich von Band 1 und Band 3 (habe es bereits gelesen) ab. Hier geht es mehr um verloren gegangene und wieder gefundene Liebe zweier Menschen, die mit der Zeit erwachsen geworden sind. Manchmal steckt hinter einer Macke ein ganz bestimmter Auslöser- es lohnt sich also auch hinter die Fassade zu schauen, dafür ist Serena das beste Beispiel. Band 2 dieser Reihe, ist für mich etwas ganz besonderes, weil ich mit der Message einfach auch persönliche Erfahrungen aus meinem Leben verbinden kann.





Die Rockstar Reihe im Überblick


_____________________________________________________
© Coverrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.