Sonntag, 16. März 2014

Für immer zwischen Schatten und Licht von Kira Gembri

© Cover- und Zitatrechte: Kira Gembri

Inhalt


Amazon Seite zum Buch
Fünf Monate nach der verhängnisvollen Nacht im Steinbruch ist Lily mit Rasmus überglücklich. Nun will sie ihm endlich die „drei magischen Worte“ sagen. Welche Gelegenheit wäre dafür wohl passender als ein Schulausflug zum Zelten? Die romantische Stimmung wird jedoch durch eine unheilvolle Nachricht zerstört; Abermals droht ein Kampf zwischen Schatten und Licht. Dann taucht auch noch ein verflixt hübsches Mädchen aus Rasmus Vergangenheit auf, und die Situation beginnt, Lily endgültig über den Kopf zu wachsen.




Der zufällige Satz...   

Seite 33 Zeile 13 (kann variieren, denn ich nehme nur ganze Sätze)
 
„Trotz seiner lockeren Bewegungen hatte er im Handumdrehen das Ende der Straße erreicht.“
 
Seite 33 Zeile 12 bis Seite 33 Zeile 14








Meinung

Endlich, Endlich wieder Lily und Rasmus, obwohl ich Für immer zwischen Schatten und Licht gleich nahtlos zum ersten Band gelesen hatte, war es wie nach Hause kommen. Ernsthaft diese leider zweibändige Reihe hat mich mit allen Sinnen gefesselt, berührt bezaubert. Sie erreicht Lieblingsbuch Status und eigentlich könnte ich jetzt wieder mit Band 1 beginnen, denn ich bin noch immer wie im Rausch.

Für immer zwischen Schatten und Licht beginnt ganz langsam. Rasmus und Lily sind überglücklich und genießen ihre gemeinsame Pärchenzeit. Sie sind dabei so süß mit einander, das einem Jinxy bei so viel Turtelei schon beinahe leidtun könnte, würde sie es den beiden nicht von Herzen gönnen. Lily schlägt sich also mit den Problemen rum, wie sie Rasmus am besten „Ich liebe Dich“ sagen könnte. Ihrer Vorstellung nach ist das, aber nicht so einfach, wie es in den Filmen oder Serien immer dargestellt wird. Aber es soll etwas Besonderes werden und nicht so daher gesagt werden. Ja, wenn es nach Lily ginge, darf es ähnlich spannend werden wie im Film. Soviel sei schon mal verraten, ich fand Lilys Geständnis wirkungsvoll und der Situation gerecht werdend.

Da Rasmus nun nicht mehr im Aussichtsturm mit dem wundervollen Buchzitatfußboden wohnt, sondern eine kleine Wohnung in der Stadt bezogen hat, arbeitet er nach der Schule als Nachhilfelehrer um Geld zu verdienen. Das ruft viele hübsche Mädchen auf den Plan, doch Rasmus hat nur Augen für seine buchverliebte Lily, wirkt dabei jedoch nicht total liebesverrückt. Seine leicht spöttische Art ihr gegenüber behält er bei, aber er zeigt sich nun etwas offener und menschlicher, als noch im ersten Teil. Ihr Pechvogel Gen hat Lily nicht verloren, meiner Meinung nach, drängelt es sich nicht mehr so oft in den Vordergrund, sie ist nun etwas reifer und weniger schüchtern. Nach den ersten Seiten fiel auf, dass Lily jetzt mehr Filme oder TV Serien rezitiert als Bücher.

Alles könnte so schön sein und auch so weiter gehen, wenn sich da nicht die anfängliche Ruhe schlagartig auflöst und die Ereignisse sich überschlagen. Allen voran gibt es ein Wiedersehen mit Sam. Er hat so gar nichts mehr mit dem Sam aus Verbannt zwischen Schatten und Licht gemein. Er ist unglaublich von sich selbst überzeugt und dabei urkomisch. Während ich las stellte ich mir vor das er immer wieder spitzbübisch Lächelt sobald er nur den Mund aufmacht. Rasmus ist ebenfalls genial aber mein kleines Frauenherz fliegt Sam zu. Seine Art wie er sich über den Papierschnitt aufgeregt hat. Hilfe ich muss Sterben, ich brauche eine Wagenladung Pflaster oder nein halt stopp ein ganzes Krankenhaus. Einfach genial. Sam hat einen harten Panzer, aber ganz, ganz, ganz, weit tief unten eine kleine Spur warmes Gold in sich. Ich liebe ihn.
Für immer zwischen Schatten und Licht wird von einer gefährlichen Spannung getragen, da war nicht mehr viel von Schulleben und Alltag zu spüren, vielmehr von Rasmus früherem Dasein. Denn schon recht schnell worden Lily und Rasmus in eine neue unbekannte unheilverkündende Situation katapultiert und das lag dieses Mal nicht an Sam. Hilflos muss Lily mit ansehen wie Rasmus an einer unheilbaren Krankheit erkrankt und immer schwächer wird. Für ihn muss sie stark bleiben. Was nicht so einfach ist, zumal ja auch noch jemand aus Rasmus Vergangenheit auftaucht und Lily beibringt was Eifersucht wirklich bedeutet.

Trotz neuer Gefahren und scheinbar aussichtslosen Situationen kommt die Beziehung von Lily und Rasmus nicht zu kurz. Es wird sehr gefühlvoll und wunderschön beschrieben zwischen den beiden. Ich könnte schon wieder in einem Zustand von Glücksseligkeit und Ach Ausrufen verfallen. Ebenso bleibt auch nicht die Komik auf der Strecke. Ich denk dabei, daran wie gut es sein kann, zu überprüfen wenn man eine SMS schickt.
Jinxy ist natürlich auch wieder dabei und kommt weil es sich nicht anders lösen lässt nun auch in den Kreis der Wissenden und das Geheimnis von Rasmus und Sam. Gott sei Dank nicht nur für Lily, die jetzt endlich mit ihrer besten Freundin wieder über alles reden kann, sondern auch für uns Lesern, die wir mit wachsamen Augen den Schlagabtausch zwischen Jinxy und Sam beiwohnen können. Nur Lily scheint da etwas blind zu sein.

Schon wieder befand ich mich in einem Zustand von Dauergrinsen und unterdrücktem herzhaften Lachen. Unterdrückt weil ich größtenteils in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause lese und ich den anderen Fahrgästen nicht auf dem Geist gehen wollte. Aber ich denke mein strahlendes Gesicht blieb nicht unbemerkt.

Fazit

Was soll ich abschließend sagen, außer das was ich in meiner Meinung schon geschildert habe? Ich bin sehr dankbar für diese zwei wundervollen Wochen die ich mit Lily, Jinxy, Rasmus und Sam verbringen konnte. Zwischen den Seiten herrscht so eine Freude, Wärme, Liebe und Lebendigkeit der Autorin für ihre Geschichte, das es ein Genuss war, daran teil zuhaben. Ich denke die Schatten und Licht Reihe wird für mich das gleiche werden wird, wie Stolz und Vorurteil für Lily.

Dankeschön also an drei Personen, ohne die dieser Lesegenuss nie in meine Hände gekommen wäre.

1. Kira Gembri, dafür das sie Rasmus, Lily und Co zum Leben erweckte.
2. Damaris, durch die ich erst auf die Reihe aufmerksam wurde und
3. Meine Freundin, die mein Wunsch erhört hat und mir beide Bücher zum Geburtstag schenkte.


Die Licht und Schatten Saga im Überblick


Für immer zwischen Schatten und Licht 2: meine Rezension

_____________________________________________________
© Coverrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

Kommentare:

  1. Huhu, hast du beide "Schatten und Licht" Bücher eigentlich auf dem Kindle oder hast du sie in Buchform geschenkt bekommen? :-) Ja, es sind kleine-große Schätze bei denen ich so froh bin, sie gelesen zu haben. Bedanken musst du dich bei mir nicht, ich habe dir dir Bücher sehr gerne empfohlen und bin so froh, dass sie dich erreichen konnten und du viel Spaß beim Lesen hattest.
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Damaris,

    ich wollte unbedingt die Taschenbuchausgaben und ich bereue es nicht. :D Oh doch ohne die Blogggerwelt wäre ich niemals auf diese tollen Bücher aufmerksam geworden. Also bin ich dir dankbar für diese wie du sagst Schätze. ;)

    LG
    Cindy

    AntwortenLöschen

Hast Du ein Lob, eine Anregung oder vielleicht eine konstruktive Kritik für mich? Ich freue mich, wenn du mir dazu ein Kommentar hinterlässt.